/ Montag, 5. Juni 2017

[Review] The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation


Hallo ihr Lieben,

lange genug hat es gedauert, bis ich sie endlich hatte: Die Foundations von The Ordinary. Vor gut einem Monat hatte ich sie bestellt und leider hat The Ordinary nicht damit gerechnet, dass der Ansturm auf die Foundations so groß sein würde. Daher hatten sie etwas Lieferschwierigkeiten. Bestellt habe ich direkt bei Deciem aus UK. Die Lieferung ging richtig schnell, nach drei Tagen war mein Päckchen da.


The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation

Serum Foundation in 1.0 N und 1.0 NS

Die Serumfoundation ist super flüssig und leicht. Vor der Anwendung muss man sie gut schütteln, ähnlich wie bei anderen wasserbasierenden Foundations. Die Deckkraft soll im mittleren Bereich liegen und das Finish soll semi-matt sein.

Im Auftrag macht sie sich gut bei mir. Sowohl mit dem Pinsel, als auch mit dem Beautyblender erzielt man ein gleichmäßiges Ergebnis. In der ersten Schicht ist die Foundation nur leicht deckend, aber sie lässt sich gut aufbauen. Allerdings ist ein Primer ein Muss, sonst betont die Foundation leider trockene Stellen im Gesicht. Auf Puder kann ich bei der Foundation verzichten, sie mattiert ganz gut und hinterlässt ein leichtes Puderfinish.

Die hellsten neutralen Farben sind wirklich schön hell und neutral, mit einer leichten Tendenz zum gelblichen. Der Zusatz NS besagt, dass noch silberne Highlightpigmente enthalten sind, weshalb die Foundation natürlicher aussehen soll. Optisch sehe ich bei der Serum Foundation sowohl beim Swatch, als auch aufgetragen, keinen Unterschied.

Grundsätzlich finde ich die Foundation nicht schlecht, allerdings ist sie für meine normale bis leicht trockene Haut nicht optimal, einfach weil trockene Stellen hervorgehoben werden. Für leicht fettige bis Mischhaut, bei der nicht allzuviele Rötungen und Unreinheiten abgedeckt werden müssen, eignet sich die Foundation sicherlich besser.

30 ml - 6,70 Euro

Inhaltsstoffe und weitere Infos


The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation

Coverage Foundation in 1.0 N und 1.0 NS

Diese Foundation soll ebenfalls leicht sein, allerdings eine hohe Deckkraft aufweisen. Sie muss ebenfalls vor dem Benutzen geschüttelt werden. Auch diese Foundation soll ein semi-mattes Finish aufweisen und einen natürlichen, gesunden Look zaubern.

Der Auftrag funktioniert mit dem Beautyblender ein bisschen gleichmäßiger als mit dem Pinsel. Die Deckkraft ist in einer Schicht mittelmäßig, mit einer zweiten Schicht erreicht man dann wirklich ein Full Coverage Ergebnis. Trockene Stellen werden hier glücklicherweise nicht betont, auch ganz ohne Primer.

Farblich unterscheiden sich die Coverage Foundation nicht von der Serum Foundation. Einziger Unterschied ist, dass man hier tatsächlich einen leichten Unterschied bei der Foundation mit den Silberpigmenten sieht. Die Haut sieht etwas lebendiger und leuchtender aus. Allerdings muss man schon sehr genau hinschauen.

Diese Foundation eignet sich besser für eher trockene und normale Haut, bei fettiger und Mischhaut muss man dann sicherlich abpudern.

30 ml - 6,70 Euro

Inhaltsstoffe und weitere Infos


The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation 1.0 N und 1.0 NS


Die Verpackung finde ich so lala. Der Pumpspender funktioniert gut und auch die feste Plastikflasche macht sich gut. Allerdings sind die schwarzen Pumper aus einem ähnlichen Material wie NARS-Verpackungen. Man sieht wirklich jeden Fingerabdruck und ist andauernd dabei die Verpackung zu säubern. Zudem bleibt immer ein letzter Tropfen Foundation am Spender hängen und da es keinen Deckel gibt, schmiert man alles voll, was in damit in Kontakt kommt.


The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation

Fazit

Das Preis-Leistungsverhältnis ist ziemlich gut. Man bekommt eine gute Foundation und eine große Farbauswahl. Aber ich habe irgendwie mehr erwartet, schließlich ist der Hype groß und es ist ein The Ordinary Produkt.


The Ordinary - Serum Foundation & Coverage Foundation


Habt ihr die Foundations schon ausprobiert?



Liebe Grüße,
Andrea

Tags : , , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und Ideen.

About Me

Welcome to Peppy Notes. Ich heiße Andrea, bin 25 und wohne im schönen Berlin. Ich schreibe auf diesem Blog vor allem über Beauty, Kosmetik, Make-up und Pflege. Aber auch Rezepte und Lifestlyezeugs findet ihr hier.

Popular Posts